Die Autoren

Ohne die Ideen, das Wissen und die Fantasie unserer Autoren würden nie Bücher entstehen. Deshalb möchten wir Ihnen hier die Köpfe hinter den Geschichten vorstellen. 

Yvonne de Bark

 

Yvonne de Bark ist ein wirkliches Multitalent. Ihre ersten Schritte in der Öffentlichkeit waren noch als Model, doch schnell entdeckte sie der Film. So spielte Yvonne de Bark in mehreren Kinoproduktionen und auch in erfolgreichen TV-Serien mit. Ihre Begeisterung für die Bühne führte letztendlich dazu, dass sie ihr tiefes und profundes Wissen über situationsgerechte Präsens als Coach für Körpersprache an die Besucher ihrer Seminare weitergibt. Zu diesem Thema hat sie auch schon zwei Bücher veröffentlicht. Frau de Bark ist Dozentin an der Steinbeisuniversität Berlin im Bereich Managementtraining.

 

Yvonne ist sehr sportlich und verbindet diese Leidenschaft mit zahlreichen Charityaktionen.

Neben all den Tätigkeiten schafft es Yvonne de Bark regelmäßig weitere Bücher zu schreiben und zu veröffentlichen. Außer ihrem Buch: 13.5 Mythen der Körpersprache, das im Schwarzbuch Verlag erschienen ist, hat sie die folgenden Titel veröffentlicht:

  • Das Mama-Trost Buch, Ueberreuter
  • Mamas wissen mehr, Ueberreuter
  • Spielen macht schlau, Ueberreuter
  • Mann zu verschenken, Solibro Verlag
  • Pimp your Kid, Schwarzkopf & Schwarzkopf
  • Körpersprache einfach nutzen, Humboldt
  • 111 Gründe einen Mord zu begehen, Schwarzkopf & Schwarzkopf
  • 13.5 Mythen der Körpersprache, Schwarzbuch Verlag
  • 1001 Dates, Solibro Verlag

 

http://yvonnedebark.de/

Guido Brose

Guido Brose (Jahrgang 1972) empfindet im Laufe seiner Entwicklung die Erziehung im Hause seiner Großmutter als unumstritten tragende Säule. Derer schloss sich, in der Schule beginnend, die tiefe Freundschaft zu Herrn Schmidt an.

Nach der Ausbildung zum Physiotherapeuten an einer Privatschule von 2002 bis 2006 ist seine derzeitige Anstellung als Sporttherapeut in der Psychiatrie ein Ereignis, das sein Leben wirkungsvoll veränderte. Zudem hinterließ die Ausbildung zum Yogalehrer einen positiven Effekt, der ihn wachsen und mental wie auch psychisch überleben ließ.

Seit seinem 13. Lebensjahr schreibt er Gedichte, er sieht sein Autorenleben als Steckenpferd an, sich selbst als Dichter und Denker und gemeinsam mit Dirk Schmidt trägt er tiefe Liebe zur deutschen Sprache in sich, gerade die Poesie ist für beide die Hochkultur unserer Sprache.

Detlev B.

Detlev ist ein international tätiger Architekt, der für seinen Münchener Arbeitgeber kreuz und quer durch die Welt reist. Konferenzen, Symposien, Projektpräsentationen und Verkaufsgespräche sind sein tägliches Brot. Seine Leidenschaften haben ihn dahin gebracht, wo er jetzt steht. Das gilt sowohl im Guten, wie auch im Schlechten. Unser Autor sagt über sich selbst: "Schreiben ist Therapie und Befreiung zugleich. Grundlagen für meine Geschichten sind Erlebnisse und Menschen, die ich auf meinen Reisen treffe und erlebe. Wie viel davon wahr ist und wie viel rein meiner Fantasie entspringt, bleibt mein Geheimnis!"

 

Zusätzlich zu seiner Geschichte, die in Erben Ovids abgedruckt ist, erscheint zur Leipziger Buchmesse 2018 ein Buch von Detlev B. in unserem Verlag.

Antje Petzold

Die gebürtige Berlinerin verschlug es über Umwege nach Freising. Hier führte sie jahrelang die Kultkneipe: Antjes Klimperkasten. Ihre Currywurst war weit über die Grenzen Freisings bekannt. Die Liebe und Treue ihrer Stammkundschaft führte zu der Idee ein gemeinsames Klimperkasten-Kochbuch zu verfassen. Heute erinnert dieses Buch an eine der urigsten und gemütlichsten Kneipen Freisings und ist so mit ein Teil der Freisinger Kulturgeschichte.

Julia Pfeiffer

Von Julia sind in unserem Verlag inzwischen zwei Fantasy Romane über die Zeitreisen der Teenager Diane und Mai erschienen. Lassen Sie sich von den mitreißenden Geschichten in die Vergangenheit der wilden Zwanziger oder zweihundert Jahre in die Zukunft entführen.

 

Die Wahl liegt ganz bei Ihnen. Freuen Sie sich auf österreichische Lebenslust und Freude, die Julia in ihren Büchern immer wieder durchklingen lässt. 

 

Folgende Bücher sind von Julia bisher erschienen:

  • Time Tunnel: Reise zu den schwarzen Augen, Schwarzbuch Verlag
  • Time Tunnel: Reise zu den Human Robots, Schwarzbuch Verlag

 

Johannes Rothenaicher

Johannes ist ein erfolgreicher Komponist, der für Sänger, Musiker, Filme und Fernsehserien komponiert. Er hat an der Hochschule für Musik und Theater München studiert und seine Ausbildung mit künstlerischem Diplom abgeschlossen. In Cannes wurde er schon zweifach mit dem Silbernen Delphin und in Las Vegas mit der Silver World Medal des New York-Festivals für die beste Musik in der Kategorie: Original Music ausgezeichnet.

Im Juli 2016 wurde Korbinian – Das Musical in Freising welturaufgeführt. Die Musik stammt von Johannes. Im Schwarzbuch Verlag ist das Libretto mit den Klaviernotenauszügen aller Lieder des Musicals erschienen.  Der Komponist lebt in Erding und lehrt unter anderem auch an der dortigen Musikschule.

 

http://www.johannes-rothenaicher.de/

Dirk Schmidt

Für Dirk Schmidt (Jahrgang 1970) gilt die Schulzeit als prägendster Abschnitt, die ihn erstmals mit dem Fauststoff verband, höchst anschaulich und informativ von seinem damaligen Deutschlehrer. Zudem ging aus dieser die herzliche Freundschaft zu Herrn Brose hervor.

Nach seiner Lehre, während einer von Umbrüchen geprägten Zeit von 1988 bis 1991, und seither ist er als Straßenbahnfahrer in seiner Heimatstadt Magdeburg unterwegs mit viel Zeit zum Dichten und Denken.

Auch er schreibt seit seinem 13. Lebensjahr Gedichte und mit Guido Brose verbindet ihn eine tiefe Freundschaft und die gemeinsame Liebe zur deutschen Sprache und der Poesie. 

Stephan Schwarz

Stephan wuchs auf mit Büchern. Seitdem er selbst lesen konnte, verschlang er Bücher geradezu. Im Sommer musste ihn seine Mutter schon mal dran erinnern, dass es auch ein Leben außerhalb der Bücher gibt. 

Sein erstes Buch war eine Fachpublikation mit mehreren Autoren für das Braunschweigische Landesmuseum zum Thema: Bevenroder Herzöge. 

2001 verwirklichte er seinen Traum: einen Krimi zu schreiben. Dieser Titel gewann 2011 in Frankfurt auf der Buchmesse den Sonderpreis des ADAC Motorenwelt Autobuch Preises.

 

Bisher sind folgende Werke von Stephan erschienen:

  • Krötenmord, Capscovil Verlag
  • Blonder Kaviar, Capscovil Verlag
  • Schuldig?, Schwarzbuch Verlag
  • Götterdämmerung, Schwarzbuch Verlag
  • Die Abenteuer des kleinen Habi, Schwarzbuch Verlag
  • Korbinian - Das Musical, Schwarzbuch Verlag
  • Die Orden und Ehrenzeichen des Herzogtums Braunschweig, Schwarzbuch Verlag

 

Franziska Sgoff

"Man sieht nur mit dem Herzen gut" Dieses Zitat von Antoine de Saint-Exupéry ist seit der Geburt von Franziska ihr Lebensmotto, denn die 1996 geborene Autorin ist von Geburt an blind. 

Seitdem sie schreiben lernte, war sie erfüllt von dem Wunsch Autorin zu werden, diesen Wunsch schrieb sie auch in jedes Poesie- und Freundschaftsalbum. 2019 war es soweit, ihr Debuetroman erschien im Schwarzbuch Verlag, laut Aussage der Autorin ein besonders glücklicher Moment. 

Franziska Sgoff ist Fremdsprachenkorrespondentin und berät Firmen in Bezug auf Barrierefreie Webseiten und Inklusion. 

Burkhard Thom

Der Autor sagt über sich selbst, dass er ein fröhlicher und hilfsbereiter Mensch ist, ein richtiger Rheinländer eben. Neben seiner Tierliebe, die ihn dazu brachte Tiertafeln und Tierschutzorganisationen zu unterstützen, hilft der seit 28 Jahren trockene Alkoholiker Alkoholkranken und deren Angehörigen sich der Sucht zu stellen und sie so gut es geht zu überwinden. 

Burkhard ist ein rheinisches Energiebündel, dem man nicht ansieht, dass er inzwischen das Rentenalter erreicht hat. Doch das ist für ihn noch lange kein Grund kürzer zu treten. 

 

Folgende Bücher von Burkhard Thom sind bisher erschienen:

  • Issn' Rüde, AAVAA-Verlag
  • Mein Hund heißt Nein, AAVAA-Verlag
  • Mein Hund hört aufs Wort, AAVAA-Verlag
  • Alkohol - Die Gefahr lauert überall!, AAVAA-Verlag
  • Was ein Hundeleben, Schwarzbuch Verlag
  • Das hat er noch nie gemacht, Schwarzbuch Verlag
  • Alkohol - Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr, Schwarzbuch Verlag

Phil Splash

Phil stammt aus Unterfranken und hat einen Traum, einen großen Traum: Er will alle 1.5 Millionen Münchener einmal in seinem Leben zeichnen. Deswegen trägt er ständig einen Zeichenblock und Stifte mit sich. Also wenn Sie in München in der U-Bahn, der Tram oder im Café einen Mann mit Hut und buntem Anzug sehen, der sie genau betrachtet, dann lächeln Sie. Es kann sein, dass Sie gerade portraitiert werden.

Phil hatte schon viele Kunstaustellungen und malt auch auf Events zum Beispiel Modenshows, etwa bei Dolce&Gabbana und Versace. Er malt aber auch große Bilder. Von ihm stammen die Zeichnungen in: Die Abenteuer des kleinen Habi und auch in der Fortsetzung wird er die Bilder zeichnen. Also freuen Sie sich auf Phil Splash, der mehr Farbe in unser aller Leben bringt.

 

http://www.phil-splash.de

Hier finden Sie uns

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Schwarz