Soziale Verantwortung

Viele reden von sozialer Verantwortung, aber die wenigsten tun wirklich etwas. Wir sehen das anders und das sind unsere Projekte (persönliches Statement unseres Inhabers):

 

 

 

1. Denke global, aber handel auch lokal!

 

Großkonzerne sind heute ungebunden und haben kaum noch Wurzeln in der Gegend, wo sie produzieren und verkaufen. Als moderner Unternehmer sehe ich die Gefahren, die damit verbunden sind. Ich bin der Meinung, dass man zwar global denken sollte, dabei aber immer auch lokal handeln muss. Denn hier leben Menschen, die arbeiten wollen, auch hier leben Menschen, die genauso in Sicherheit und Frieden leben wollen. Ich als Unternehmer habe das in der Hand und so versuche ich, wann immer möglich, meine Dienstleistungen lokal einzukaufen, selbst wenn das etwas teurer ist, als wenn ich diese Produkte aus fernen Billiglohnländern beziehe. Außerdem ist unser Verlag an die regionale Währung des Bärling angebunden.

 

2. Sportliches Engagement

 

Mein Verlag unterstützt eine junge Sportlerin, deren Traum es ist in den Profisport vorzudringen. Die junge Tennisspielerin benötigt finanzielle Unterstützung, um zu den internationalen Turnieren reisen zu können und eine spezielle Schule zu besuchen, damit sie ihre schulische Ausbildung nicht vernachlässigt. Da Sport das Potential hat die Massen friedlich zu begeistern und zu motivieren, ist die Sportförderung für mich immer auch ein soziales Engagement.

 

 

3. Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf

 

Hier kümmert man sich um Kinder, die unheilbar krank sind. Man betreut sie intensiv und kümmert sich gleichzeitig um deren Familienangehörigen. Die Familien der kranken Kinder sollen für eine gewisse Zeit ihre Sorgen vergessen können und sich erholen. Dabei wissen sie, dass ihre Liebsten gut und rundum versorgt werden. Um diese wertvolle Arbeit zu unterstützen, habe ich mich vertraglich gebunden, dass 10% des jährlichen Gewinnes, das mein Kinderbuch erzielt, als Spende Jahr für Jahr an das Regenbogenland ausgeschüttet wird. Darüber hinaus haben wir 2015  den Charityball, der zu Gunsten des Kinderhospizes im November in Düsseldorf statt gefunden hat,  mit einer großen Geld- und ein paar Sachspenden unterstützt. Kinderlachen ist durch nichts auf dieser Welt zu ersetzen und darum ist mir die Hilfe für diesen Verein so wichtig!

 

Hier finden Sie uns

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Schwarz